17.11.2020

HOLZVERPACKUNGSLÖSUNGEN: SCHUTZ DER LADUNG VOR BAKTERIEN


Die Holzverpackungen schützen besser als andere Verpackungsarten die Ladung während des Transports und der Lagerung vor Bakterien. Das ist das Ergebnis einer Studie.

Epal-fumingation

Die Holzverpackungen schützen besser als andere Verpackungsarten die Ladung während des Transports und der Lagerung vor Bakterien. Das ist das Ergebnis einer Studie.

In einer durch das Institut für Holztechnologie in Dresden für EPAL Deutschland im Zeitraum zwischen Februar 2018 und Dezember 2019 durchgeführten Studie wurden die mikrobiellen Eigenschaften von EPAL-Standard-Europaletten und H1-Kunststoffpaletten verglichen. Die Ergebnisse werden von TheLoadStar.com mit Verweis auf die FEFPEB (European Federation of Wooden Pallet & Packaging Manufacturers) veröffentlicht.

Die Studie ergab, dass Bakterien auf Kunststoffverpackungen im Allgemeinen besser überleben und die durch Abnutzung verursachte Rauheit der Kunststoffoberfläche ideale Bedingungen für das Wachstum von Bakterien schafft. Bakterien auf einer Holzoberfläche haben wiederum eine geringere Überlebensrate, was unter anderem auf die natürlichen antibakteriellen Eigenschaften von Holz zurückzuführen ist, die die Ausbreitung von Mikroorganismen verhindern. Forschungen zufolge haben Holzpaletten eine mehr als dreizehnmal höhere antibakterielle Wirkung als H1-Kunststoff.

Die Autoren der Studie kommen daher zu dem Schluss, dass Holzverpackungen, insbesondere Paletten, besser für hygienisch empfindliche Bereiche (z. B. Lebensmittel) geeignet sind.

Wichtig ist auch darauf hinzuweisen, dass Holzverpackungslösungen, beispielsweise Paletten komplett mit Palettenaufsatzrahmen, die Ladung nicht nur vor Bakterien schützen, sondern auch zuverlässiger als andere Verpackungsarten vor Schäden schützen, die während des Transports oder der Lagerung in einem Lager auftreten können. Darüber hinaus können Holzverpackungen wiederverwendet werden, was Geld spart und die umweltfreundlichste Lösung darstellt.

This site is registered on wpml.org as a development site.